Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Frühling an der Côte d´Azur - AUSGEBUCHT

(5 Tage)
Musik-, Kunst und Gourmet-Highlights in Nizza und Monte-Carlo – Cannes, Antibes und St-Paul-de-Vence – Silberblaues Meer und Frühlingsonne

1. Tag | Dienstag, 27.03.2018
Individuelle Anreise nach Nizza. Von vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es gute Flugverbindungen nach Nizza. Gerne buchen wir für Sie – zu tagesaktuellen Preisen – die Flüge von Ihrem Wunschflughafen. Um 18.00 Uhr Treffpunkt in der Hotelhalle mit PALCO REALE-Gastgeber Michael Sturm. Nach einem Begrüßungssekt mit feinen Canapés erfolgt eine Operneinführung mit Michael Sturm. Um 19.15 Uhr Transfer zur Opéra de Nice. „Romeo und Julia“ – William Shakespeares Tragödie um Verlangen, Rivalität und Tod – inspirierte zahlreiche Schriftsteller, Maler und Komponisten. Eine der sinnlichsten und intensivsten Stoffbearbeitungen findet sich in Charles Gounods Oper „Roméo et Juliette“ und macht sie zu einem Meisterwerk der französischen Romantik. Die Oper „Roméo et Juliette“ in der Opéra de Nice beginnt um 20.00 Uhr.

 

2. Tag | Mittwoch, 28.03.2018
Auf dem Programm stehen heute zwei Städte, die sehr stark zum Sinnbild der Côte d’Azur beitragen: Cannes und Antibes. Cannes gilt als die eleganteste Stadt an der Côte d’Azur. Durch ihre Filmfestspiele ist sie weltberühmt. Nach einer Führung durch die malerische Altstadt gemeinsames Mittagessen in einem schönen Restaurant am Hafen von Cannes. Anschließend Fahrt nach Antibes, eine der ältesten Städte an der Côte d‘Azur. Der Hafen Port Vauban ist Europas größter Jachthafen. „Wer die Picassos von Antibes sehen will, muss nach Antibes, um sie zu sehen“, empfiehlt der Meister selbst. Das Ende des 2. Weltkrieges ließ Picasso in einen wahren Schaffensrausch taumeln. Er zog für mehrere Monate nach Antibes und feierte mit starken, lebenssprühenden Farben wie in „La Joie de Vivre“ den Frieden und das Leben. Sein Atelier in einem Château über dem Meer ist heute ein Museum. Nach einer Sonderführung Rückfahrt nach Nizza. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

 

3. Tag | Donnerstag, 29.03.2018
Heute Vormittag erkunden wir zu Fuß und mit dem Bus die wunderschöne Stadt Nizza, die „Perle der Côte d’Azur“, wie sie genannt wird. In keiner anderen Stadt Frankreichs außer Paris gibt es mehr Museen als in Nizza. Das Chagall-Museum zum Beispiel wurde 1972 im vornehmen Stadtteil Cimiez errichtet. Wir lassen uns diese Gelegenheit nicht entgehen und besichtigen mit einem Kunstexperten das weltberühmte Museum. Nach der Sonderführung Rückfahrt zum Hotel. Individuelles Mittagessen und Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag nutzen wir unsere Fahrt nach Monte-Carlo zu einem Zwischenstop in einem kleinen Paradies: an der schmalsten Stelle auf der Halbinsel von Cap Ferrat liegt die rosafarbene „Villa Ephrussi de Rothschild“. Nach einer Führung mit Audio-Guides fahren wir weiter nach Monte-Carlo. Im Luxushotel „Hôtel Hermitage“ hoch über dem Meer werden wir zum Opernaperitif erwartet. Nach einer Operneinführung mit Michael Sturm genießen wir in diesem glamourösen und stilvollen Ambiente köstliche französische Spezialitäten vom Buffet, bevor es hinüber geht zur legendären Oper von Monte-Carlo. Gounods „Faust“, die uns heute Abend dort erwartet, ist französische Oper pur. Berührend und voller Leidenschaft erzählt Charles Gounod die „Faust“-Geschichte als Liebestragödie. Die Oper „Faust“ in der Opéra de Monte-Carlo beginnt um 20.00 Uhr.

 

4. Tag | Freitag, 30.03.2018
Freuen Sie sich heute auf einen Ganztagesausflug in das faszinierende Hinterland von Nizza nach St.-Paul-de-Vence. Eine der weltweit führenden und größten privaten Sammlungen moderner Kunst liegt in der Nähe der Ortschaft St.-Paul-de-Vence: die Fondation Maeght. Nach einer Sonderführung Weiterfahrt nach St.-Paul-de-Vence und Mittagessen im Restaurant „La Colombe d’Or“. An den Wänden hängen Gemälde von Picasso, Matisse und Chagall – das „La Colombe d’Or“ hat Museumsniveau. Dort, wo berühmte Maler einst mit Bildern bezahlten, werden wir heute kulinarisch verwöhnt. Nach dem Mittagessen Fahrt zurück ins Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Um 18.30 Uhr Treffpunkt im Hotel und Konzerteinführung mit Michael Sturm bei Wein und Canapés. Anschließend fahren wir ein zweites Mal zum Opernhaus von Nizza. Die „Johannes-Passion“ beginnt um 20.00 Uhr.

 

5. Tag | Samstag, 31.03.2018
Heute heißt es (leider) schon wieder Abschiednehmen von der schönen Côte d’Azur. Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung und individuelle Abreise.

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Liebe Freunde von PALCO REALE,

wo die Farben duften und der Geschmack erstrahlt, wo der Klang tanzend zum Gemälde wird und die Impressionen vor dem inneren Auge flimmernd nachhallen – das ist die Heimat der einzigartigen Côte d’ Azur mit ihren Menschen und Städten, ihrer Kultur und so besonderen französischen Lebensqualität. Wenige Tage vor Ostern, wenn „Faust“ den musikalischen Frühling begrüßt und uns der maltesische Startenor Joseph Calleja auf dem Osterspaziergang ins ehrwürdige Opernhaus von Monte-Carlo begleitet, erwartet uns dort ganz große Musik. Und in Nizza freue ich mich ganz besonders auf Gounods Version von „Romeo und Julia“. Gounod ist ein einzigartiger und leider oft verkannter französischer Komponist, wie ideal ihn nun im Süden Frankreichs besser kennenzulernen und für Sie präsentieren zu dürfen – ich freue mich schon auf die einführenden Worte bei meinen Opern- und Konzerteinführungen. Und dass am Karfreitag in Nizza die Johannes-Passion für uns erklingt, ist für diese Reise ein wahrlich besonderes Geschenk, findet doch die Musik die feierliche Antwort auf dieses besondere Ereignis und überhaupt auf die österlichen Tage. „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden belebenden Blick“ – und wir alle dürfen uns freuen auf „Hoffnungsglück“!

Bis dahin,

Ihr Michael Sturm

Opéra de Nice | Uhr

Roméo et Juliette

Charles Gounod

Alain Guingal (Dirigent)
Irina Brook (Regie)

Juliette Vannina Santoni
Stephano Chatherine Trottmann
Gertrude Marie-Noële Vidal
Tybalt Enguerrand De Hys
Roméo Eric Fennell
Mercutio Boris Grappe
Le comte Capulet Philippe Ermelier
Frère Laurent Frédéric Caton
Le Duc Jean-Iaop Pagésy
Gregorio Richard Rittelmann

Orchestre Philharmonique de Nice
Choeur de l´Opéra de Nice

Opéra de Monte-Carlo (Salle Garnier) | Uhr

Faust

Charles Gounod

Laurant Campellone (Dirigent)
Nicolas Joël (Regie)

Faust Joseph Calleja
Margarethe Marina Rebeka
Mephistopheles Paul Gay
Valntin Lionel Lhote
Siebel Héloise Mas
u.a.

Choeur de l´Opéra de Monte-Carlo
Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo

Opéra de Nice | Uhr

Johannes Passion

Johann Sebastian Bach

György G. Ráth (Dirigent)

Liesel Jürgens (Sopran)
Sue-Jung Im (Alt)
Zoltán Megyesi (Tenor)
Thierry Delaunay (Bariton)
Stéphane Marianetti (Bass)

Choeur de l´Opéra de Nice
Orchestre Philharmonique de Nice

Reiseleistungen
  • 4 Übernachtungen im luxuriösen 5-Sterne-Hotel „Le Negresco“ im Zentrum von Nizza
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für die Oper "Roméo et Juliette" in der Opéra de Nice am 27.03.2018
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für die Oper "Faust" in der Opéra de Monte-Carlo am 29.03.2018
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für die Johannes-Passion in der Opéra de Nice am 30.03.2018
  • Stadtbesichtigung Nizza (zu Fuß und mit dem Bus)
  • Ganztägiger Ausflug nach Cannes und Antibes
  • Ganztägiger Ausflug ins Hinterland von Nizza nach St.-Paul-de-Vence
  • Sonderführungen in der "Fondation Maeght" in St.-Paul-de-Vence, im "Musée Picasso" in Antibes und im "Musée Marc Chagall" in Nizza
  • Besichtigung (Audioguides) der "Villa Ephrussi de Ruthschild" am Cap Ferrat
  • Begrüßungssekt im Hotel
  • 3 Abendessen (inkl. Wein, Wasser)
  • 2 Mittagessen (inkl. Wein, Wasser)
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • PALCO REALE-Musikreiseleitung durch Michael Sturm (Opernregisseur) ab Hotel in Nizza
  • Qualifizierte örtliche Reiseleitung lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reiseführer Côte d´Azur
Reisetermin
( )
Ihr Hotel: Le Negresco

Das „Le Negresco“ ist eines der letzten Grandhotels an der Côte d’Azur und so faszinierend anzusehen wie das Gemälde eines alten Meisters – eine strahlende Schönheit mit einer Kuppel als Krone, die ihr von Gustave Eiffel aufgesetzt wurde. Es steht für Grandezza und Glamour. Das Hotel vereint Prunk, Luxus und Überfluss zu einem Gesamtkunstwerk. Es ist das einzige Hotel Frankreichs, das unter Denkmalschutz steht. Ein lebendiges Museum, das in über 20 Filmen als zauberhafte Kulisse diente.

Côte d´Azur

(5 Tage)