Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Salzburg: Osterfestspiele 2018

(5 Tage)
Neuinszenierung der Tosca – Sol Gabetta in Schumanns Cellokonzert – Sächsische Staatskapelle Dresden – Zeit für Wellness, Shopping und Genuss

1. Tag | Samstag, 24.03.2018
Individuelle Anreise ins charmante Wellnesshotel „GMACHL“ in Elixhausen bei Salzburg. Sowohl per Flugzeug als auch mit der Bahn gelangen Sie bequem in die  Salzachstadt. Gerne buchen wir für Sie – zu tagesaktuellen Preisen – Ihre Anreise. Das „Gmachl“ ist der älteste Familienbetrieb Österreichs und wird von der Familie  Hirnböck-Gmachl mit viel Liebe zum Detail geführt. Ca. 6 Kilometer von der Altstadt Salzburgs entfernt und abseits des Trubels lädt es mit seiner exzellenten Küche und dem großzügigen Spa-Bereich zum Entspannen und Genießen ein. Nach der Ankunft haben Sie Zeit, sich ein wenig Auszuruhen. Um 15.30 Uhr „Get-together“ mit PALCO REALE-Gastgeberin Medi Gasteiner bei einem Glas Sekt und Häppchen im Hotel. Um 16.30 Uhr Transfer zum Großen Festspielhaus nach Salzburg. Um 18.00 Uhr öffnet sich der Vorhang für Puccinis „Tosca“. Christian Thielemann übernimmt die musikalische Leitung der Neuproduktion. In der Titelpartie ist Anja Harteros – eine „der“ Toscas unserer Tage – zu erleben. Den Cavaradossi wird Aleksandrs Antoņenko verkörpern, einer der weltweit führenden Spinto-Tenöre der jüngeren Generation, und den Scarpia singt der renommierte Bariton Ludovic Tézier. Nach der Oper leichtes Abendessen in der Nähe des Festspielhauses.


2. Tag | Sonntag, 25.03.2018
Genießen Sie morgens das „Genuss-Frühstück“ (wie ein Kaiser!) im Hotel. Müsste man eine romantische Bilderbuchlandschaft neu erfinden, man würde sie wohl dem  Salzkammergut nachempfinden. Schon der österreichische Kaiser wusste die malerische Umgebung für Ausflüge zu schätzen. Auch wir machen uns heute auf den Weg, zuerst zum idyllischen Traunsee. Gmunden zählt zu den Keramikzentren in Europa. Ein Rundgang durch die idyllische Stadt mit den kleinen Ateliers ist ein Genuss. Klein aber fein, so präsentiert sich Traunkirchen am Traunsee, einer der malerischsten Ferienorte im Salzkammergut. Freuen Sie sich auf das Mittagessen in Bad Ischl im berühmten Café / Restaurant „Zauner“ – die köstlichen „Ischlerhörnchen“ liebte schon der Kaiser. Es sind die besten weit und breit! Am späten Nachmittag Rückkehr ins Hotel. Genießen Sie die freie Zeit für Relax & Wellness. Um 18.30 Uhr lädt uns Medi Gasteiner ins Hotel zu einem Vortrag ein: „Von Callas bis Netrebko – berühmte  Sopranistinnen von gestern und heute“ mit zahlreichen Videoausschnitten und Musikbeispielen. Nach dem Vortrag gemeinsames Abendessen im Hotel-Restaurant.


3. Tag | Montag, 26.03.2018
Die heutige Fahrt führt uns ins „Dom Quartier“, nicht ohne jedoch zunächst Salzburgs Wallfahrtskirche Maria Plain mit dem berühmten Gnadenbild besucht zu haben. Es hält sich die Legende, dass Mozart seine Krönungsmesse dafür komponierte. Mit der Eröffnung des neuen „Dom Quartiers“ setzt Salzburg ein weiteres kulturelles Highlight im Herzen der Stadt: Das ehemalige Zentrum fürsterzbischöflicher Macht, der Komplex aus Residenz und Dom, ergänzt um Teile des Benediktinerklosters St. Peter, ist erstmals nach 200 Jahren für die Öffentlichkeit als Rundgang erlebbar. Unter fachkundiger Führung lustwandeln wir auf den Spuren der einst mächtigen Fürsterzbischöfe. Anschließend individuelles Mittagessen und Fahrt zurück zum Hotel. Um 17.00 Uhr Transfer zum Großen Festspielhaus nach Salzburg. Das heutige Orchesterkonzert leitet Christian Thielemann; er eröffnet es mit Felix Mendelssohn Bartholdys Konzert-Ouvertüre „Die Hebriden“. In Robert Schumanns Cellokonzert erleben wir als Solistin Sol  Gabetta. Johannes Brahms hat seit jeher seinen festen Platz im Repertoire der Staatskapelle; seine Zweite Symphonie erklingt in diesem Konzert als Hauptwerk nach der Pause. Nach dem Konzert Abendessen in der Nähe des Festspielhauses.


4. Tag | Dienstag, 27.03.2018
Am Vormittag zeigt uns „unsere“ Salzburgerin Medi Gasteiner ihr ganz persönliches Salzburg. Wir tauchen ein in das barocke Salzburg, erkunden historische Gässchen und herrschaftliche Plätze, erfreuen uns an Geschichten und Anekdoten aus dem Leben Mozarts und spüren moderner Kunst inmitten der historischen Altstadt nach. Am späten Vormittag bekommen wir eine exklusive Führung durch das „Eliette und Herbert von Karajan Institut“. Es beinhaltet die weltweit umfassendste Sammlung, die das Lebenswerk und die Arbeit eines Dirigenten dokumentiert. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Altstadt Transfer zurück zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Um 17.00 Uhr Transfer zum Großen Festspielhaus nach Salzburg. 2018 widmet sich Christian Thielemann zum ersten Mal Gustav Mahlers Dritter Symphonie. Als Solistin erleben wir Mezzosopranistin Elīna Garanča. Nach dem Konzert Abendessen in der Nähe des Festspielhauses.


5. Tag | Mittwoch, 28.03.2018
Nach dem Frühstück Check-out im Hotel. Gerne buchen wir für Sie Ihren individuellen Transfer zum Flughafen oder Bahnhof sowie passende Flug- oder Zugverbindungen (auf Anfrage).



Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Liebe Freunde von PALCO REALE,

die Osterfestspiele Salzburg gelten als eines der renommiertesten und exklusivsten Klassik-Festivals weltweit. Den von ihrem Gründer Herbert von Karajan erhobenen bedingungslosen Anspruch nach höchster künstlerischer Qualität erfüllen sie seit jeher. Seit 2013 leitet Christian Thielemann mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden das Festival in eine neue Ära. Thielemann gilt als einer DER Dirigenten und die Staatskapelle Dresden ist eines der ältesten Orchester der Welt. Giacomo Puccinis Oper „Tosca“ steht 2018 im Zentrum der Osterfestpiele, wie immer unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann. Mit Aleksandrs Antoņenko als „Cavaradossi“, Anja Harteros als „Tosca“ und Ludovic Tézier als „Baron Scarpia“ seien hier nur drei Künstler der hochkarätigen Besetzung genannt. Der von Eliette von Karajan gestifteten Herbert-von-Karajan-Preis wird 2018 der aufsehenerregenden Cellistin Sol Gabetta überreicht, die wir in Schumanns Cellokonzert erleben werden. Im Chorkonzert freuen wir uns auf die Mezzosopranistin Elīna Garanča, die den Solopart in Gustav Mahlers Dritter Symphonie interpretieren wird. Was für ein hochklassiges Musikprogramm …

Auf nach Salzburg!

Ihre Medi Gasteiner

Großes Festspielhaus | Uhr

Tosca

Giacomo Puccini

Christian Thielemann (Dirigent)
Michael Sturminger (Regie)

Floria Tosca Anja Harteros
Mario Cavaradossi Aleksandrs Antoņenko
Baron Scarpia Ludovic Tézier
Cesare Angelotti Andrea Mastroni
Der Mesner Matteo Peirone
Spoletta Mikeldi Atxalandabaso
Sciarrone Rupert Grössinger
Ein Schließer Levente Páll

Salzburger Bachchor
Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor
Sächsische Staatskapelle Dresden

Großes Festspielhaus | Uhr

Sächsische Staatskapelle Dresden

Christian Thielemann (Dirigent)
Sol Gabetta (Violoncello)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Die Hebriden. Konzert-Ouvertüre op. 26

Robert Schumann
Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129

Johannes Brahms
Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Großes Festspielhaus | Uhr

Sächsische Staatskapelle Dresden

Christian Thielemann (Dirigent)
Elīna Garanča (Mezzosopran)

Gustav Mahler
Symphonie Nr. 3 d-Moll

Damen des Wiener Singvereins
Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor

Reiseleistungen
  • 4 Übernachtungen im 4-Sterne-Superior Romantik Hotel & Restaurant „GMACHL“ in Elixhausen (ca. 6 km von Salzburg entfernt)
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Wellness mit Weitblick auf über 1.500 m² im GMACHL-SPA und WELLNESS-Bereich
  • Eintrittskarte (3. Kat.) für „Tosca“ am 24.03.18
  • Eintrittskarte (3. Kat.) für das Konzert am 26.03.18
  • Eintrittskarte (3. Kat.) für das Konzert am 27.03.18
  • Begrüßungssekt im Hotel
  • 4 Abendessen, 2 Mittagessen (Getränke extra)
  • Tagesausflug ins Salzkammergut
  • Ausführliche Stadtführung Salzburg
  • Besuch des „Eliette und Herbert von Karajan Instituts“
  • Führung durch das „Dom Quartier“ in Salzburg
  • Vortrag mit Power-Point Präsentation von Medi Gasteiner im Hotel
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • PALCO REALE-Musikreiseleitung durch Medi Gasteiner (Kulturmanagerin)
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reiseführer Salzburg

Aufpreis höherwertige Kartenkategorien
(auf Anfrage)

Kartenpaket in der 2. Kat.: Aufpreis: + 200,- € p.P.
Kartenpaket in der 1. Kat.: Aufpreis: + 350,- € p.P.

Reisetermin
( )
Ihr Hotel: Gmachl

Am grünen Stadtrand von Salzburg, in der Ortschaft Elixhausen, liegt das 4-Sterne-Superior Romantik Hotel & Restaurant „GMACHL“ in dörflicher Idylle. Die Zimmer und Suiten  sind mit natürlichen Materialien behaglich eingerichtet. Der atemberaubende GMACHL-Panorama SPA „Horizont“ auf über 1.500 m² besticht mit seinem fantastischen Ausblick auf die Salzburger Bergwelt. In den liebevoll renovierten Stuben genießen Sie haubengekrönte Küche und erlesene Weine. Herzlich Willkommen!

Salzburg zu Ostern

(5 Tage)