Wahn, Wahn, überall Wahn....

Wahn, Wahn, überall Wahn!
von Michael Sturm

Wahn, Wahn, überall Wahn....

Der erste Probentag ist rum. Er begann mit der Einführung für Chor und Solisten. Es war Streifzug durch die deutsch-polnische Geschichte im Spiegel Wagner und seiner Nürnberg-Utopie. Was bleibt am Ende übrig? Die Welt durch Kunst zu erlösen, Wagner kann nicht anders in seinem Bekehrungswahn. Der Weg der Mythologisierung schreitet voran. Es folgten Vorspiel mit szenischen Sequenzen und dem Auftritt der Chores, an Adam und Eva haben wir immer gedacht, am Abend kamen noch Bismarck und Christus vorbei, scharf und mürrisch beobachtet vom Meister des Wahns Wagner. Morgen geht es weiter, schön war´s!

Porträt - Michael Sturm
Michael Sturm

Regisseur, Dramaturg und Autor

Neuen Kommentar schreiben