Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Geheimnisvolles Armenien

(7 Tage)
Reise zur Wiege des Christentums in das ursprüngliche, mystische und unberührte Land im Kaukasus – Privatkonzerte mit Musik von Komitas Vardapet & Aram Chatschaturjan – Weinprobe auf dem Gut Armenia

1. Tag | Donnerstag, 10.10.2019
PALCO REALE-Gastgeberin Medi Gasteiner erwartet Sie am Flughafen in Frankfurt. Um 10.30 Uhr Linienflug mit Air France nach Jerewan (Umsteigeverbindung über Paris). Ankunft in Jerewan um ca. 20.25 Uhr (Zeitverschiebung + 3 Stunden). Flüge von anderen Flughäfen auf Anfrage möglich. Nach der Einreise und der Entgegennahme des Gepäcks werden wir von unserer örtlichen Reiseleitung begrüßt. Anschließend Bustransfer zum Hotel „The Alexander“ und Welcome-Dinner im Hotel.

 

2. Tag | Freitag, 11.10.2019
Wir beginnen den ersten Tag mit einer ausführlichen Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Armeniens. Bei einem Besuch der Handschriften-Sammlung im Museum Matenadaran werden wir u. a. uralte und kostbare Dokumente wie das Etschmiatsin-Evangelium bewundern. Das Matenadaran ist weltweit eines der ältesten und reichsten Aufbewahrungsorte für Bücher. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Komitas Museum. Komitas Vardapet war ein berühmter armenischer Musikwissenschaftler, Komponist und Priester. In Berlin ausgebildet hat Komitas Vardapet um 1900 bei seinen Wanderungen durch das armenische Hochland Hunderte von Volksweisen gesammelt, die mit ihren melancholischen, zugleich traurigen und tröstlichen Klängen bis heute faszinieren. Musik war stets der stärkste Ausdruck der Armenier. Für eine Nation, die über Jahrhunderte den über sie herrschenden Völkern ausgeliefert gewesen ist, bedeut Musik ein hohes Gut und so spielt sie auch heute noch eine tragende Rolle in der Kulturpolitik des Landes. „Musik, Kunst, Frieden – darin liegt die Zukunft für unser Land“, erklärt Sona Hovhannisyan, Leiterin eines hochkarätigen Musikfestivals in Jerewan. Nach einer Führung durch die großartige Ausstellung kommen wir in den Genuss eines exklusiven Privatkonzertes mit Kompositionen von Komitas. Am Abend Abendessen in einem schönen Restaurant in der Nähe des Hotels.

 

3. Tag | Samstag, 12.10.2019
Durch das Ararat-Tal führt uns unser heutiger Tagesausflug zum wunderschön gelegenen Kloster Chor-Virap. Von hier aus haben wir einen atemberaubenden Blick auf den heiligen Berg Ararat. An keinem anderen Ort erscheint der Schicksalsberg derart zum Greifen nahe wie von hier. Die Ursprünge des Klosters gehen auf das 4. Jahrhundert zurück, als Gregor der Erleuchter das Christentum in Armenien einführte. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren wir weiter zum Kloster Norawank, einem großen religiösen und kulturellem Zentrum des 12. Jahrhunderts und besonders beeindruckend in der engen Schlucht des Amaghu gelegen. Norawank gilt als eines der schönsten armenischen Klöster. Anschließend Rückfahrt nach Jerewan. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

 

4. Tag | Sonntag, 13.10.2019
Heute besichtigen wir gleich zwei als UNESCO-Weltkulturerbe gelistete Sakralbauten im näheren Umland von Jerewan. Zunächst führt uns unser Weg nach Etschmiatsin, wo wir die beeindruckende Kathedrale besichtigen werden. Diese wurde nach mehrmaliger Zerstörung durch die Perser und weiterer Fremdherrscher jedes Mal wieder schöner, prächtiger und größer aufgebaut. Bevor wir nach Jerewan zurückfahren, halten wir an den Ruinen der Palastkirche von Zvartnots. Hier wurde im 7. Jahrhundert eine riesige Kirche erschaffen, deren Schönheit sogar den damaligen byzantinischen Kaiser Konstantin II. derart beeindruckt haben soll, dass er einen ähnlichen Bau in Konstantinopel errichten ließ. Der Nachmittag steht in Jerewan zur freien Verfügung. Am frühen Abend treffen wir uns wieder, um einen weiteren wichtigen Vertreter der armenischen Musikwelt kennenzulernen: Aram Chatschaturjan. Nicht nur der berühmte Säbeltanz aus dem Ballett Ganajeh macht ihn unsterblich, auch die armenische Nationalhymne stammt aus Chatschaturjans Feder. Obwohl er die meiste Zeit seines Lebens in Moskau verbracht hat, gilt Aram Chatschaturjan als der bedeutendste Komponist Armeniens. Wir werden sein Museum besichtigen und im hauseigenen Konzertsaal bei einem Privatkonzert seiner Musik lauschen. Im Anschluss daran Abendessen in einem guten Restaurant.

 

5. Tag | Montag, 14.10.2019
Freuen Sie sich heute auf einen Ausflug zum mittelalterlichen Höhlenkloster in Geghard, wo wir eine weitere musikalische Überraschung für Sie vorbereitet haben, sowie zum hellenistischen Sonnentempel in Garni. Danach erwartet uns ein Mittagessen in einem typisch armenischen Restaurant. Weiter geht es nach dem Mittagessen zum Sewansee, der etwa doppelt so groß wie der Bodensee ist. Mit einer Seehöhe von 1.900 Metern über dem Meeresspiegel zählt er außerdem noch zu den größten Gebirgsseen der Erde. Auf einem exklusiv für uns gecharterten Floß unternehmen wir eine kleine Ausfahrt. Anschließend Rückfahrt nach Jerewan und Zeit zur freien Verfügung.

 

6. Tag | Dienstag, 15.10.2019
Unser heutiger Ausflug führt uns zum mittelalterlichen Kloster Saghmossawank, welches in der atemberaubenden tiefen Schlucht von Aschtarak liegt. Anschließend möchten wir uns einmal näher ansehen, wo die ausgesprochen guten armenischen Weine, die hierzulande noch als Geheimtipp gelten, hergestellt werden und besichtigen das Weingut Armenia. Nach einer Weinprobe der edlen Tropfen, Mittagessen und Weiterfahrt zur Byurakan Art Gallery. Ziel dieser einzigartigen Organisation ist die Förderung von jungen armenischen Musikern und anderen Kunstschaffenden und ihrer ausländischen Partner, die ihnen die notwendigen Bedingungen und Möglichkeiten für die Entwicklung der Kunst in Armenien bieten. Im kleinen Konzertsaal des Hauses erwartet Sie auch heute ein Privatkonzert, bei dem wir uns ausführlich dem armenischen Nationalinstrument, dem Duduk – der melancholisch und sanft klingenden Flöte aus Aprikosenholz – widmen möchten. Am Abend nehmen wir bei einem letzten gemeinsamen Abendessen Abschied von Armenien.

 

7. Tag | Mittwoch, 16.10.2019
Heute heißt es früh aufstehen. Gegen 06.15 Uhr – nach einem leichten Frühstück – werden wir im Hotel auschecken und zum Flughafen fahren. Um 09.00 Uhr Linienflug mit Air France nach Paris, wo wir um ca. 12.10 Uhr landen werden (Zeitverschiebung - 3 Stunden). Um 15.10 Uhr Weiterflug mit Air France nach Frankfurt, wo wir um ca. 16.30 Uhr ankommen werden.

 

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Bild Medi Gasteiner

Liebe Freunde von PALCO REALE,

faszinierend raue Hochgebirgslandschaften und idyllisch karge Steppen im Wechsel mit fruchtbaren Regionen, sattgrünen Tälern und tiefblauen Seen – alleine schon wegen seiner atemberaubenden Landschaft ist Armenien eine Reise wert. Doch die Wiege des Christentums hat weit mehr zu bieten als ihre unnachahmliche landschaftliche Schönheit. An der historischen Seidenstraße gelegen bildet Armenien eine Verbindung zwischen Orient und Okzident. Am Kreuzpunkt von Asien und Europa spiegeln sich 3.000 Jahre Kultur. Zahlreiche Kirchen und Klöster, von denen viele zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, zeugen von einer langen christlichen Tradition. Erleben Sie während dieser ganz besonderen PALCO REALE-Reise einige Höhepunkte des Landes: die Klöster Chor Virap, Norawank, Saghmossavank und den Sonnentempel in Garni, den zweithöchsten Süßwassersee der Welt, die weltberühmte Handschriften-Sammlung im Museum Matenadaran und vieles mehr. Lassen Sie sich von Landschaft und Kultur, von Tradition und Weltoffenheit von Mythen und Geschichten und nicht zuletzt von der Gastfreundschaft der Armenier verzaubern. Freuen Sie sich auf ein kleines, buntes Land, wo das Schachspiel ein Schulfach und Radio Eriwan eine realexistierende Fiktion des guten Humors ist.

Willkommen im Natur- und Kulturparadies Armenien!

Ich freue mich auf Sie,

Ihre Medi Gasteiner

Musikalisches Programm auf dieser Reise

Die armenische Hauptstadt Jerewan hat sowohl eine Nationaloper als auch eine Philharmonie. Allerdings wird hier sehr kurzfristig geplant. Selbstverständlich werden wir versuchen, einen Besuch in unser Programm einzuplanen, sofern eine entsprechende Veranstaltung auf dem Spielplan steht. Unabhängig davon dürfen Sie sich auf dieser Reise dennoch auf jede Menge Musik freuen. Wir haben fast an jedem Tag für Sie Privatkonzerte organisiert, um Ihnen möglichst viele Facetten der Musik Armeniens näher zu bringen.

Reiseleistungen
  • Linienflug mit Air France (Economy Class) von Frankfurt über Paris nach Jerewan und zurück
  • 6 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel „The Alexander“ in Jerewan (Zimmerkategorie: Superior)
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Vielzahl von kleinen Privatkonzerten und musikalischen Überraschungen während der Reise
  • 4 Abendessen inkl. Wein, Wasser
  • 4 Mittagessen inkl. Wein, Wasser
  • Stadtrundfahrt Jerewan mit Besuch der Handschriften-Sammlung Matenadaran und des Komitas-Instituts
  • Tagesausflug zu den Klöstern Chor-Virap und Norawank
  • Tagesausflug zu den Ruinen von Zvartnots und nach Etschmiatsin mit Besuch und Privatkonzert im Chatschaturjan Museum
  • Tagesausflug zum Kloster Geghard, zum Tempel Garni und zum Sewansee inkl. Floßfahrt
  • Tagesausflug zum Kloster Saghmossawank,Besuch des Weingutes Armenia inkl. Weinprobe und Besichtigung der Byurakan Art Gallery mit Privatkonzert
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • PALCO REALE-Musikreiseleitung durch Medi Gasteiner (Kulturmanagerin)
  • Qualifizierte, örtliche Reiseleitung lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reiseführer Armenien
Reisetermin
( )
Ihr Hotel: The Alexander

Das Hotel „The Alexander“ wurde vor wenigen Monaten eröffnet und ist damit das modernste 5-Sterne-Hotel in Jerewan. Das zentralgelegene Luxushotel, das zur „Luxury Collection“ gehört, verfügt über elegante Zimmer, vier verschiedene Restaurants, einen Innenpool, Fitnesscenter sowie über einen einzigartigen SPA.

Armenien

(7 Tage)