Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Hamburg - Queen Mary 2 - London

(6 Tage)
Wahrlich majestätisch reisen: Mini-Kreuzfahrt mit der "Königin der Meere" – Glanz, Glamour und viel Musik in London und in Glyndebourne – Stilvolles Picknick beim Glyndebourne Opera Festival – "Carmen" im Royal Opera House – Exklusivkonzert im Händel-House

Die Faszination von Seereisen ist unübertroffen. Und dafür gibt es vor allem zwei Gründe: das Erlebnis Schiff – und das Erlebnis Meer. Die Schiffe der Cunard Line waren schon immer anders als andere: besonders stilvoll, klassisch, luxuriös und immer in bester Gesellschaft. Politiker, Künstler und Angehörige königlicher Familien reisen seit über 170 Jahren bevorzugt mit der Cunard Line. Mitternachtsblau der Rumpf, schneeweiß die Aufbauten, rot-schwarz der Schornstein. So und nicht anders müssen Cunard Königinnen aussehen. Die „Queen Mary 2“ ist das größte jemals für die Cunard Line erbaute Schiff – und eine weltweit bewunderte Ikone des 21. Jahrhunderts. Sie sind herzlich eingeladen: Entdecken Sie während einer Mini-Kreuzfahrt von Hamburg nach Southampton (Südengland) die angenehmen Seiten des Lebens an Bord und genießen Sie in London und Glyndebourne musikalische, kulturelle und kulinarische Sternstunden. Welcome Aboard!

 

1. Tag | Freitag, 21.06.2019
Individuelle Anreise nach Hamburg zum 5-Sterne-Luxushotel „Fairmont Vier Jahreszeiten“. Von vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es gute Flug- bzw. Zugverbindungen nach Hamburg. Um 12.00 Uhr Treffpunkt im Hotel mit PALCO REALE-Gastgeber und Opernregisseur Michael Sturm. Nach einem Begrüßungssekt gemeinsames Mittagessen im Hotel-Restaurant. Am Nachmittag Transfer zum Kreuzfahrtterminal im Hamburger Hafen und Einschiffung. Das Ablegen ist für ca. 18.00 Uhr vorgesehen. Herzlich willkommen an Bord! Lassen Sie ab jetzt den Alltag ganz weit hinter sich und genießen Sie das Leben von seinen schönsten Seiten. Freuen Sie sich auf eine Mini-Kreuzfahrt (2 Übernachtungen) an Bord der „Queen Mary 2“ von Hamburg nach Southampton (Südengland) und auf das anschließende 4-tägige Nachprogramm in der Weltstadt London inkl. einem Tagesausflug zum weltberühmten „Glyndebourne Opera Festival“.

 

2. Tag | Samstag, 22.06.2019
Genießen Sie den heutigen Seetag ganz entspannt an Bord. Hier finden Sie zum Beispiel beste Voraussetzungen für ein Fitness- und Wellnessprogramm ganz nach Ihren Wünschen. Um 11.00 Uhr Treffpunkt mit Michael Sturm in der „Grand Lobby“. Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Matinée zum Thema „Musikstadt London – eine Spurensuche in Bildern und Musik“. Anschließend gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag bittet die „Queen Mary 2“ traditionell zum Afternoon-Tea: typisch britisch mit Sandwiches und Scones mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade – serviert im großen Ballsaal von livrierten Kellnern mit weißen Handschuhen und musikalisch untermalt. Am Abend zum Dinner erwarten Sie hingegen kulinarische Köstlichkeiten im legendären „Britannia Restaurant“. Sie werden persönlich begrüßt, zu Ihrem Tisch begleitet und formvollendet bedient. Dabei gilt hier wie fast überall: Die Speisen sind im Reisepreis inklusive. Nur die Getränke müssen separat bezahlt werden. Und nach dem Dinner heißt es dann: „Cunard at its best!“ – stilvolle Garderobe, angenehme Gesellschaft, große Shows und Top-Entertainment. What a wonderful night!

 

3. Tag | Sonntag, 23.06.2019
Um ca. 06.00 Uhr Ankunft in Southampton. Nach einem letzten Frühstück an Bord heißt es bis ca. 09.00 Uhr Abschiednehmen von der „Königin der Meere“. Nach der Entgegennahme des Gepäcks Transfer nach London (Entfernung Southampton – London: ca. 130 km). Auf dem Weg nach London Zwischenstopp in der malerischen Stadt Winchester. Winchester liegt zwischen Wiesen und Hügeln im Herzen der lieblichen Grafschaft Hampshire, ca. 30 km nördlich von Southampton. Die gemütliche Kleinstadt kann auf eine lange Tradition zurückblicken und hat in der englischen Geschichte einen ganz besonderen Stellenwert. Sie war die Hauptstadt des Königreichs Wessex, bevor sie sogar für zwei Jahrhunderte die Hauptstadt von England wurde. Die Altstadt, die sehr gut erhalten ist, bezaubert durch enge Gässchen und prächtige Fachwerkbauten. Das Beeindruckendste am historischen Stadtkern ist die berühmte Kathedrale. Nach einer Stadtführung gemeinsames Mittagessen und Weiterfahrt nach London. Um ca. 16.00 Uhr Ankunft in unserem zentral gelegenen 5-Sterne-Hotel „Fairmont Savoy“, eines der berühmtesten und legendärsten Hotels der Welt. Seit der Eröffnung im Jahr 1889 hat sich das Hotel einen Platz in den Geschichtsbüchern erworben und königliche Hoheiten, bedeutende Persönlichkeiten und Stars der Bühne und Leinwand begrüßt. Nach dem Einchecken Zeit zum Ausruhen. Am Abend gemeinsames Abendessen in einem guten Restaurant in der Nähe des Hotels.

 

4. Tag | Montag, 24.06.2019
Viele Komponisten beehrten London durch ihr Wirken, sie hinterließen ihre Spuren in der Stadt, in Gebäuden, auf Gedenkplaketten, im Geiste ihrer kulturinteressierten Mitmenschen. Was wir durch Opernregisseur Michael Sturm während seiner Vortrags-Matinée an Bord der QM2 bereits erfahren konnten, erleben wir nun live und direkt auf unserer musikalischen Spurensuche durch die Stadt. Purcell, Händel, Haydn, Mendelssohn-Bartholdy und viele andere zeigen sich uns very British und höchstlebendig. Der Besuch im Händel-House mit einem abschließenden Exklusivkonzert rundet unsere klangvolle musikalische Stadtrundfahrt ab. Individuelles Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können sich nun ein wenig ausruhen oder die Zeit für eigene Entdeckungen nutzen. Der legendäre „Afternoon-tea“ im „Savoy“ ist Kult und eine Londoner Institution. Als Mitglied der prestigeträchtigen Tea Guild bietet das Hotel eine riesige Bandbreite an Tees zu fantastischen Sandwiches, Törtchen und Gebäck. Die schöne Kulisse des Thames Courts ist der perfekte Ort, um die Delikatessen zu kosten, während ein förmlicher Dresscode für distinguierte Gesellschaft sorgt. Anschließend gehen wir zu Fuß zum „Royal Opera House“, dem bedeutendsten und schönsten Opernhaus Englands. Auf in den Kampf – für die Freiheit und die Liebe! Reihenweise verdreht Carmen den Männern den Kopf, so auch dem neu nach Sevilla gekommenen Don José. Doch seine Leidenschaft wird dem jungen Mann alsbald zum Verhängnis … Mit seiner letzten Oper brach Bizet 1875 jegliches Tabu. »Ein in höchstem Maße unmoralisches Werk«, urteilte die Fachpresse und ließ den Neuling prompt untergehen. Heute gehört die Oper mit ihrer wunderschönen und hochemotionalen Musik sowie der dramatischen und menschliche Abgründe offenbarenden Geschichte aber nach wie vor zum Besten, was das Musiktheater zu bieten hat. Eine außergewöhnliche Besetzung wird sich in London für diese Produktion zusammenfinden. In Ihrer Paraderolle als Carmen erleben wir die 35-jährige Französin Clémentine Margaine, die Ihre Weltkarriere an der Deutschen Oper Berlin begann und inzwischen zwischen Paris und Sydney, Barcelona, Washington und New York um die große weite Welt jettet und von Erfolg zu Erfolg eilt. Die amerikanische Ausnahmesopranistin Ailyn Pérez singt die Partie des Bauernmädchen Micaëla. Nicht weniger Starruhm bringen die weiteren Künstler dieser schillernden Produktion mit: Weltklasse-Tenor Bryan Hymel als Don José und einer der größten Bassbaritone unserer Zeit, der Italiener Luca Pisaroni als Escamillo. Die britische Dirigentin Julia Jones übernimmt die musikalische Leitung. Die Oper „Carmen“ beginnt um 19.00 Uhr.

 

5. Tag | Dienstag, 25.06.2019
Den heutigen Vormittag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Nur wenige Schritte vom Hotel erleben Sie zum Beispiel, warum in London auch das Herz der europäischen Kunstszene schlägt. In der weltberühmten National Gallery erwartet Sie eine der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungen westeuropäischer Kunst des 13. bis 17. Jahrhunderts. Das Museum öffnet ab 10.00 Uhr. Mindestens ebenso spannend ist es, in das Londoner Leben einzutauchen, z.B. bei einem Spaziergang durch den Hyde Park oder bei einem Abstecher in eines der großen traditionsreichen Kaufhäuser, allen voran natürlich Harrods oder Fortum & Mason. Individuelles Mittagessen. Um 13.00 Uhr treffen wir uns – festlich gekleidet – im Hotel und die englische „Landpartie“ zu einem der berühmtesten Opernfestivals der Welt kann beginnen. Stil hat einen Namen: Glyndebourne! Mit dem Bus geht es in die ca. 100 km entfernte Privatoper auf dem Lande. Alljährlich erstrahlt der kleine Ort Glyndebourne im internationalen Glanz. Das im Jahr 1934 erstmals zelebrierte Opernfestival zählt inzwischen zu den traditionsreichsten Festivals der Welt. Zum klassischen englischen Countrylife gehört natürlich auch das stilvolle Picknick. Die Opernbesucher der legendären Privatoper in Glyndebourne haben aus dieser Vorliebe einen Kult entwickelt. Die Opernaufführungen beginnen schon am späten Nachmittag, denn die Pause ist mit etwa 1 1/2 Stunden angesetzt. In dieser Zeit wird in Smoking und Abendrobe in der malerisch gestalteten Parkanlage getafelt. Doch was aus Kühltaschen und Picknickkoffern ausgebreitet wird, ist ganz und gar nicht spartanisch. Feinstes Porzellan, Sektkühler und silberne Kerzenleuchter werden auf Decken oder extra mitgebrachten Campingtischen drapiert. Nur durch einen Graben getrennt, weidet im Hintergrund eine Schafherde. Die Opernpause wird so zum Teil der Inszenierung – vielleicht sogar zum wichtigsten. Für viele aus Englands Adel und der Londoner Society ist es ein MUST, dem grandiosen Musikspektakel beizuwohnen. Gleich nach der Ankunft auf dem legendären Festivalgelände werden wir standesgemäß mit einem Glas Champagner begrüßt. Im Anschluss findet exklusiv für die Gäste von PALCO REALE eine Backstage-Führung statt. Eine Mitarbeiterin des Opernhauses vermittelt uns (in englischer Sprache) Wissenswertes über die verschiedenen Abläufe im Haus und über die Geschichte des Festivals. Sie können es kaum noch erwarten? Auf dem Programm steht heute die Oper „Cendrillon“ von Jules Massenet. Cendrillon nennen die Franzosen das Aschenputtel, und Jules Massenet hat nach dieser Märchenfigur seine 1899 in Paris uraufgeführte Oper benannt. Die gutmütige Cendrillon wird von ihrer grausamen Stiefmutter und ihren Stiefschwestern wie eine Hausmagd behandelt. Für eine Nacht wird sie von ihrer heimlichen Mentorin, einer Fee, in eine wunderschöne Prinzessin verwandelt und erobert so auf dem königlichen Ball das Herz des Prinzen. Wird es ihr gelingen, dem häuslichen Joch zu entfliehen und ihren Geliebten wieder in die Arme zu schließen? Mit ein wenig Hilfe von der Fee könnte es gelingen ... Die Kombination aus zauberhafter Liebesgeschichte und derber, burlesker Komödie macht „Cendrillon“ zu einer der großen Märchenopern – eine Version von Aschenputtel, die an die ursprüngliche Erzählung von Charles Perrault in all ihrer Fülle und Vieldeutigkeit anknüpft. Massenets sinnliche Variante aus der Zeit des Belle Époque besticht durch ausschweifende Orchesterpassagen und glanzvolle Stimmkompositionen und bedient sich einer Fülle von musikalischen Ausdrucksmitteln. Nun kommt Massenets Märchenoper – zum ersten Mal überhaupt – nach Glyndebourne mit Superstar Danielle de Niese in der Titelrolle. John Wilson führt musikalisch durch Fiona Shaws Bilderbuch-Produktion. Die Oper „Cendrillon“ beginnt um 17.00 Uhr. Nach der Opernaufführung Rückfahrt nach London.

 

6. Tag | Mittwoch, 26.06.2019
Heute heißt es (leider) schon wieder Abschiednehmen von London. Bis zu ihrer individuellen Abreise können Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen gestalten.

 


Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Liebe Freunde von Palco Reale,

London hat Hamburg als Hansestadt sehr geprägt, man sprach einmal von der englischsten Stadt Deutschlands. Große Parallelen gab es auch durch Künstler wie Georg Friedrich Händel und das bürgerliche Opernleben beider Städte. Begeben wir uns auf Spurensuche in die Stadt meines Großvaters in London. Bizets Meisterwerk „Carmen“ in Covent Garden, die Märchenoper „Cendrillon“ im einzigartigen Glyndebourne – was für ein schönes Musikprogramm erwartet uns. Und die Grundtonart unserer Reise passt ideal, wenn ich an die fantastische Ausfahrt aus Hamburg an Bord der „Queen Mary 2“ und die musikalische Spurensuche in der Metropole London denke. Einfach großartig! Bei meiner literarisch-musikalischen Matinée an Bord der „Queen Mary 2“ werde ich Sie schon durch Bild, Musik und Wort auf die Höhepunkte der Reise vorbereiteten.
Ich freue mich auf Sie!

Es grüßt Sie herzlich,

Ihr Michael Sturm

Royal Opera House | Uhr

Carmen

George Bizet

Julia Jones (Dirigentin)
Barrie Kosky (Regie)

Carmen Clémentine Margaine
Don José Bryan Hymel
Escamillo Luca Pisaroni
Micaëla Ailyn Pérez
Zuniga Michael Mofidian
Frasquita Jacquelyn Stucker
Mercédès Hongni Wu
Le Dancaïre Dominic Sedgwick
Le Remendado Stuart Patterson
Moralès Germán E Alcántara

Royal Opera Chorus
Orchestra of the Royal Opera house

Glyndebourne Opera Festival | Uhr

Cendrillon

Jules Massenet

John Wilson (Dirigent)
Fiona Shaw (Regie)

Cendrillon Danielle de Niese
Le Prince Charmant Kate Lindsey
La Fée Nina Minasyan
Pandolfe Lionel Lhote
Madame de la Haltière Agnes Zwierko
Noémie Eduarda Melo
Dorothée Julie Pasturaud

London Philharmonic Orchestra
The Glyndebourne Chorus

Reiseleistungen
  • Mini-Kreuzfahrt (2 Übernachtungen) an Bord der „Queen Mary 2“ in der Kabinenkategorie „Princess Suite” (ca. 35 qm) von Hamburg nach Southampton inkl. 1 Flasche Sekt zur Begrüßung auf der Kabine, Vollpension an Bord (Frühstück, Mittag- und Abendessen, Afternoon-Tea, Buffet und Snacks vor Mitternacht), Nutzung der Bordeinrichtungen (teilweise gegen Gebühr)
  • 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im 5-Sterne-Hotel „Fairmont Savoy“ im Zentrum von London
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für die Oper „Carmen” im Royal Opera House Covent Garden am 24.06.2019
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für die Oper „Cendrillon“ im Rahmen des Glyndebourne Opera Festival am 25.06.2019
  • 1 Mittagessen (Getränke extra) im 5-Sterne-Hotel „Fairmont Vier Jahreszeiten“ in Hamburg
  • 1 Mittagessen (Getränke extra) in Winchester
  • 1 Abendessen (Getränke extra) in London
  • 1 „Champagner-Afternoon-Tea“ im Hotel „Fairmont Savoy” in London
  • 1 Glas Begrüßungschampagner in Glyndebourne
  • 1 Glyndebourne-Picknick (3-Gang-Menü inkl. Wein, Wasser), Tisch, Stühle, privater Kellnerservice
  • Stadtführung Winchester
  • Thematische Stadtrundfahrt London
  • Sonderführung im „Händel Haus“ in London inkl. Privatkonzert
  • PALCO REALE-Musikreiseleitung durch Michael Sturm (Regisseur)
  • Qualifizierte, örtliche Reiseleitung lt. Programm
  • Transfers und Rundfahrten mit modernem Reisebus
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
Reisetermin
( )
Ihr Hotel: Queen Mary 2

Manchmal muss es einfach etwas Besonderes sein. Für alle diejenigen, die auch an Bord auf gewohnten Luxus in Raum, Ausstattung und Service nicht verzichten wollen, ist die „Princess Suite“- Kabinenkategorie genau das Richtige. Ihre elegante „Princess Suite“ ist großzügig geschnitten (ca. 35 qm). Für Ihr Reisegepäck ist mehr als ausreichend Raum im begehbaren Kleiderschrank vorhanden und durch die bodentiefen Fenster geht Ihr Blick über den großen, verglasten Balkon bis weit hinaus auf das Meer.

Ihr Hotel: Savoy

Das 5-Sterne-Luxushotel "Savoy" ist eines der berühmtesten Hotels der Welt. Wenn die Wände im Savoy sprechen könnten, würden sie von eleganten Soireen, politischen Empfängen und erlesenen Abendgesellschaften erzählen. Berühmt in aller Welt wurde das Haus vor allem, weil es von Anfang an Schauspieler und Künstler anzog. Auch wenn Marilyn Monroe nicht mehr auf den Tischen tanzt, kann man den alten Glamour des "Savoy" noch spüren.Nach einer dreijährigen Komplettsanierung erstrahlt das Luxushotel wieder im neuen Glanz.

Queen Mary 2 - London

(6 Tage)