Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Silvester in Paris

(5 Tage)
Stolze Stadt und lebensfrohe Kulturmetropole – "Romeo und Julia" im königlichen Opernhaus von Schloss Versailles – Eröffnungsgala zum Jubiläumsjahr der "Opéra de Paris" – "La Traviata" in der Opéra Bastille

1. Tag | Freitag, 28.12.2018
Individuelle Anreise nach Paris in unser beliebtes Hotel „Scribe“. Von vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es gute Flug- und Bahnverbindungen nach Paris. Gerne buchen wir für Sie von ihrem Wunschflughafen – zu tagesaktuellen Preisen – Ihre Anreise. Um 16.00 Uhr „Get-together“ im Hotel mit PALCO REALE-Gastgeberin Medi Gasteiner. Nach einem Glas Champagner zur Begrüßung fahren wir gemeinsam nach Versailles (Entfernung ca. 50 km). Es gibt wohl keinen Ort in Frankreich, der Macht und Glanz der französischen Monarchie besser widerspiegelt als Schloss Versailles. Ludwig XIV. war ein großer Musikliebhaber und setzte von Anfang an Maßstäbe für Begehrenswertes und Amüsements. Er ließ in seinem Schloss sogar ein kleines Opernhaus (!) errichten. Beim Eintreten fühlt man sich sofort zurückversetzt in die Zeit der dekadenten Hoffeste, der opulenten Bankette und zauberhaften Opernaufführungen, die sich in diesem kleinen Theaterjuwel abspielten. Nach einem gemeinsamen Abendessen erwartet uns in der Königlichen Oper von Schloss Versailles ein Abend voller Magie. Es ist die wohl berühmteste Familienfehde der abendländischen Literatur, von der sich der französische Choreograf mit albanischen Wurzeln, Angelin Preljocaj, für sein bis heute berühmtestes Ballett inspirieren ließ. 1984 im französischen Département Val-de-Marne bei Paris gegründet, verlegte das „Ensemble Preljocaj“ 1996 seinen Sitz nach Aix-en-Provence und avancierte dort zum Motor eines weithin beachteten Zentrums der Choreografie. Angelin Preljocajs „Roméo et Juliette“-Interpretation gilt heute als wahres Kultstück und „wundervolle Ode an die Freiheit: Bewegungsfreiheit, Wertefreiheit und individuelle Freiheit“ (Elisabeth Feigneux, Radio Londres). Das Ballett beginnt um 20.00 Uhr. Nach der Aufführung Transfer zurück zum Hotel.



2. Tag | Samstag, 29.12.2018
In das ganz besondere Ambiente eines herrschaftlichen Pariser Stadtpalais möchten wir Sie heute Vormittag entführen. Das „Musée Jacquemart-André“ ist ein wahres Schmuckstück und präsentiert die einzigartige Privatsammlung (Werke u. a. der italienischen Renaissance, von flämischen Meistern und französischen Malern des 18. Jhd.) von Nélie Jacquemart und Edouard André. „Caravaggio in Rom – Freunde und Feinde“ heißt die aktuelle Sonderausstellung, die wir uns heute Vormittag ansehen werden. Der Mailänder Maler Michelangelo Merisi da Caravaggio ist eine der größten Figuren Italiens des 17. Jahrhunderts und berühmt für den Realismus seiner Werke. Diese außergewöhnliche Ausstellung widmet sich der römischen Karriere von Caravaggio von 1592 bis 1606 und dem künstlerischen Umfeld, in dem er sich entwickelte. Zehn Meisterwerke aus den größten italienischen Museen treten mit den Werken anderer illustrer Maler dieser Zeit in Dialog. In den eleganten und prachtvollen Räumen eines wohlhabenden Privatsammlers und seiner Gemahlin werden wir Werke bewundern können, die zum ersten Mal in Frankreich präsentiert werden. Individuelles Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Um 17.30 Uhr treffen wir uns wieder im Hotel zu einem Opern-Aperitif mit feinen Canapés. Im Anschluss Transfer zur „Opéra Bastille“. Die Oper „La Traviata“ beginnt um 19.30 Uhr.

 

3. Tag | Sonntag, 30.12.2018
Heute wollen wir uns bei unserem Tagesausflug einem prunkvollen Zeugen verflossener Zeiten nähern, ein besonders kostbares Schmuckstück und das wohl bedeutendste Schloss der französischen Geschichte: Drei Könige sind im Schloss Fontainebleau geboren und fast alle Könige haben dort auch gelebt. Viele haben das Schloss geliebt und künstlerisch-architektonische Spuren hinterlassen, allen voran Franz I. und Napoleon. Das mit 130 Hektar Park und Gärten umgebene Schloss Fontainebleau liegt ca. 75 km südlich von Paris und zählt mit seinen mehr als 1500 Zimmern mit ausgewähltem Mobiliar und edler Einrichtung zu den wenigen voll möblierten Schlössern und Burgen Frankreichs. Die verschiedenen Wohnräume der Könige erinnern an die Pracht des Hofes: Vorzimmer, Wohnzimmer, Prunkgemächer, Festsaal oder Thronsaal lassen die Pracht des Lebens der Könige erahnen. Nach einer privaten Sonderführung, gemeinsames Mittagessen in einem urigen Landgasthof und Rückfahrt nach Paris. Der Rest des Nachmittages steht zur freien Verfügung. Individuelles Abendessen. Um 18.30 Uhr treffen wir uns im Hotel und gehen hinüber zur legendären Opéra Garnier, einem der schönsten Opernhäuser der Welt! Die Eröffnungsgala zum 350-jährigen Geburtstag der Pariser Oper beginnt um 19.30 Uhr.

 

4. Tag | Montag, 31.12.2018
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Paris hat so viel zu bieten, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob Museum, Shopping oder nur „Laissez-faire“, ganz wie Sie wünschen. Heute bestimmen Sie das Programm. PALCO REALE-Gastgeberin Medi Gasteiner war schon oft in Paris, liebt die Stadt und gibt Ihnen gerne interessante Tipps. Wir treffen uns erst wieder am Abend zum Silvesterdinner im legendären Restaurant „Le Train Bleu“. Der Name, der auf den Luxuszug von Calais an die Riviera zurückgeht, kommt nicht von ungefähr. „Le Train Bleu“ ist im ebenso prächtigen „Gare de Lyon“ untergebracht, jenem Bahnhof, von dem aus die Pariser noch heute Richtung Süden in den Sommer aufbrechen. Und da Bahnhöfe die Kathedralen des Industriezeitalters waren, brauchte auch das Restaurant des „Gare de Lyon“ ein opulentes Ambiente, schon als Bühne für die Drama Queens des Fin de Siècle und die noble Pariser Gesellschaft, die hier ihre glamourösen Auftritte feierte. Nach dem Silvester-Dinner Transfer zurück zum Hotel.

 

5. Tag | Dienstag, 01.01.2019
Heute heißt es (leider) schon wieder Abschiednehmen von Paris. Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung und individuelle Abreise.


Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Liebe Freunde von PALCO REALE,

Paris! Gerühmt und geliebt, viel bereist und besungen. „Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris“, schwärmte Heinrich Heine schon 1797. Gleich mehrere Opern- und Konzert-Highlights mit Traumbesetzungen erhöhen die Vorfreude auf diese exklusive PALCO REALE-Silvesterreise. Paris hat zwei große Opernhäuser: die Opéra Garnier und die Opéra Bastille. Während in der Opéra Garnier hauptsächlich Ballett und Konzerte auf dem Programm stehen, werden die großen Opern in der Opéra Bastille gespielt. Wir werden bei unserer Silvesterreise beide Opernhäuser kennen- und lieben lernen. Musikalisch bietet diese Reise nur Highlights: Das Ballett „Romeo und Julia“ gleich zu Beginn der Reise im wunderschönen königlichen Opernhaus von Schloss Versailles, Verdis Klassiker „La Traviata“ in der „Opéra Bastille“ und eine Opern- und Ballett-Gala mit Weltklasse-Künstlern in der prachtvollen „Opéra Garnier“. Paris, superbe! Bonne année!

Ihre Medi Gasteiner

Opéra Royale Chateau de Versailles | Uhr

Roméo & Juliette

Ballett-Ensemble Preljocaj (Aix-en-Provence)

Angelin Preljocaj (Choreographie)
Sergej Prokofjew (Musik)

Opéra Bastille | Uhr

La Traviata

Giuseppe Verdi

Karel Mark Chichon (Dirigent)
Benoît Jacquot (Regie)

Violetta Valéry Ermonela Jaho
Flora Bervoix Virginie Verrez
Annina Cornelia Oncioiu
Alfredo Germont Charles Castronovo
Giorgio Germont Ludovic Tézier
Gastone François Rougier
Il Barone Douphol Philippe Rouillon
Il Marchese d‘Obigny Christophe Gay
Dottore Grenvil Luc Bertin-Hugault
Giuseppe Emanuel Mendes
Domestico Andrea Nelli
Commissionario Fabio Bellenghi

Orchestre et Choeurs de l’Opéra National de Paris

Opéra Garnier | Uhr

Eröffnungsgala zum Jubiläumsjahr 2019

350 Jahre „Opéra de Paris“

Dan Ettinger (Dirigent)
Vincent Huguet (Regie)

Sonya Yoncheva (Sopran)
Bryan Hymel (Tenor)
Ludovic Tézier (Bariton)

Opernarien & Ballettszenen

Les Étoiles, les Premiers Danseurs et le Corps de Ballet
Orchestre de l’Opéra National de Paris

Reiseleistungen
  • 4 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel „Hôtel Scribe Paris Opéra by Sofitel“ im Zentrum von Paris (Zimmerkategorie: Chambre Luxury; ca. 25 - 30 qm)
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für das Ballett „Romeo & Julia“ in der „Opéra Royale“ im Schloss von Versailles am 28.12.2018
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für die Oper „La Traviata“ in der „Opéra Bastille“ am 29.12.2018
  • Eintrittskarte (2. Kat.) für die Opern- und Ballett-Gala in der „Opéra Garnier“ am 30.12.2018
  • 1 Abendessen inkl. Wein & Wasser
  • 1 Mittagessen inkl. Wein & Wasser
  • 1 Opernaperitif inkl. Wein, Wasser und feinen Canapés
  • 1 Festliches Silvester-Dinner (Getränke extra) im Restaurant „Le Train Bleu“ im „Gare de Lyon“
  • Sonderführung „Musée Jacquemart-André“
  • Ausflug und Besichtigung Schloss Fontainebleau
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • PALCO REALE-Musikreiseleitung durch
  • Medi Gasteiner (Kulturmanagerin)
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reiseführer Paris
Reisetermin
( )
Ihr Hotel: Scribe

Das 5-Sterne-Luxushotel befindet sich im Herzen des Pariser Opéra-Viertels, nur ca. 200 Meter von der berühmten „Opéra Garnier“ und ca. 500 Meter von den luxuriösen Geschäften der „Place Vendôme“ entfernt. Neben seiner herausragenden Geschichte bietet es eine herrliche Architektur mit modernem Design.

Silvester in Paris

(5 Tage)