Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Silvester in Wien

(5 Tage)
Voraufführung des Neujahrskonzerts im Musikverein – "Die Fledermaus" in der Wiener Staatsoper – Die polnische Nationaloper "Halka" im Theater an der Wien – Stilvoll logieren und Silvester feiern im Luxushotel "Bristol"

Keine andere Stadt kann auf ihre Musiktradition so stolz sein wie Wien. Dank der Musikbegeisterung der Habsburger und des Adels wurden Komponisten magnetisch angezogen und zu ihren größten Werken inspiriert. Seit Generationen gilt Wien als Mekka des Theaters und der Oper. Jährlich begeistern Opernball und Neujahrskonzert Millionen von Menschen. Was könnte also naheliegender sein, als genau hier mit einem musikalischen Feuerwerk ins neue Jahr zu feiern. Gleich drei grandiose Musikhighlights begleiten uns während dieser ganz besonderen PALCO REALE-Silvesterreise. Besonders glücklich sind wir darüber, dass wir Eintrittskarten bekommen konnten für die Voraufführung des legendären Neujahrskonzertes mit den Wiener Philharmonikern im „Goldenen Saal“ des Musikvereins. Ein stilvolles Silvesterdinner im Luxushotel „Bristol“ rundet diesen fulminanten Jahreswechsel ab. So kann das neue Jahr beginnen!

 

1. Tag | Sonntag, 29.12.2019
Individuelle Anreise nach Wien. Von vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es sehr gute Flug- bzw. Zugverbindungen nach Wien. Wenn Sie es wünschen, sind wir Ihnen bei der Buchung Ihrer An- und Abreise gerne behilflich. Um 17.00 Uhr Treffpunkt im Hotel und „Get-together“ bei Wein und Canapés mit unserer örtlichen PALCO REALE-Reiseleiterin. Anschließend Bustransfer zum „Theater an der Wien“, einst das schönste und größte Theater der Stadt. Hier wurde Beethovens „Fidelio“ uraufgeführt und Mozarts „Zauberflöte“ umjubelt. Johann Strauß’ „Fledermaus“ und Lehars „Lustige Witwe“ hatten hier ebenfalls Premiere. Ein Haus voller Musikgeschichte! „Halka“ ist die polnische Nationaloper schlechthin, ist Klassenkampf und Leidensdokument, ist Sozialdrama pur. Der reiche Adlige Janusz hat das Bauernmädchen Halka verführt. Obwohl er es ihr versprochen hat, denkt er gar nicht daran, sie zu heiraten. Stattdessen strebt er eine standesgemäße Ehe an. Während der Verlobungsfeier erscheint Halka vor dem Schloss und singt das Lied von der weißen Taube, dem ein stolzer Falke das Herz herausgerissen hat. Janusz schickt sie weg und macht ihr zugleich Hoffnung, dass er zu seiner Liebe stehen werde. Was natürlich nicht geschieht: Im 4. Akt stürzt sich die verzweifelte Halka von einem Felsen. Die Oper „Halka“ mit dem großartigen Piotr Beczała als den heimlich liebenden Jontek beginnt um 19.00 Uhr.

 

2. Tag | Montag, 30.12.2019
Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist das bekannteste Neujahrskonzert der Welt. Es wird alljährlich im Fernsehen in 92 Länder übertragen und von mehr als 50 Millionen Zusehern live mitverfolgt. Eintrittskarten sind heiß begehrt, nur eine limitierte Anzahl wird mittels einer Lotterie verlost. Was für ein Glück, dass die Wiener Philharmoniker – inzwischen ebenfalls Orchestertradition – eine Voraufführung dieses Konzertprogramms in einer Matinée geben. Und was für ein Glück, dass wir ein kleines Kontingent an Karten für diese exklusive Veranstaltung bekommen haben. Das Konzert beginnt um 11.00 Uhr. Nach dem Konzertbesuch gemeinsames Mittagessen im Traditionsrestaurant „Plachutta“. Der Nachmittag und der Abend stehen zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie am Abend Ihrer Musikbegeisterung noch weiter frönen? Gerne besorgen wir Ihnen Eintrittskarten für das Konzert der Wiener Symphoniker (Beethovens Sinfonie Nr. 9) im Wiener Konzerthaus (Aufpreis: ab 95,- € pro Eintrittskarte).

 

3. Tag | Dienstag, 31.12.2019
Wie könnte es bei dieser Reise anders sein: Auch am Silvestertag liegt Musik in der Luft. Erfahren Sie heute während unseres musikalischen Stadtrundgangs mehr von Wunderkindern, Sängerknaben und Kapellmeistern. Mozart war lustig, Strauß erfolgreich und Beethoven grantig. Das sind so die üblichen Bilder, die durch Berichte, Medien und Bücher vermittelt werden. Aber warum war gerade Wien ein Magnet für die Großen der Musik? Wir wollen uns die Lebensumstände einiger dieser Musiker genauer ansehen, dabei auch hinter die Klischees blicken und erfahren welche Rolle Wien als ihr Wohn- und Arbeitsort gespielt hat. Individuelles Mittagessen. Genießen Sie den Nachmittag ganz individuell. Am Abend erwartet uns im Hotel ein exquisites Silvesterdinner inkl. Weinbegleitung und Rahmenprogramm. Prosit Neujahr!

 

4. Tag | Mittwoch, 01.01.2020
Für die umfangreichen Sammlungen des Kaiserhauses wurde das Kunsthistorische Museum nahe der Hofburg erbaut. Mit seiner Kollektion bedeutender Werke und der weltgrößten Bruegel-Sammlung zählt es heute zu den bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt. Uns lockt heute Vormittag die Sonderausstellung „Caravaggio Bernini“, die noch bis zum 19.1.2020 zu sehen ist. Mit rund sechzig Hauptwerken – Malerei wie Skulpturen – von Künstlern des frühen 17. Jahrhunderts spürt die Ausstellung dem Phänomen des aufblühenden Barockzeitalters nach und stellt die revolutionär-neuartige Kunst dieser Zeit in Rom vor: faszinierende Werke voller Dramatik, intensiver Leidenschaft, starker Bewegung und farbintensiver Theatralik. Eine vergleichbar groß angelegte Auswahl herausragender Kunstwerke dieser Zeit hat es außerhalb Italiens bislang nicht gegeben. Nach der Führung individuelle Verlängerungsmöglichkeit und individuelle Rückkehr zum Hotel. Unseren musikalischen Neujahrsabend läuten wir bei Canapés und Wein im Hotel ein, bevor sich in der Wiener Staatsoper ein weiterer Höhepunkt unserer Reise ankündigt. Im Jahre 1874 hier uraufgeführt gilt „Die Fledermaus“ von Johann Strauß als Höhepunkt der Goldenen Operettenära.

 

5. Tag | Donnerstag, 02.01.2020
Heute heißt es (leider) schon wieder Abschiednehmen von Wien. Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung und individuelle Abreise.

 

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Theater an der Wien | Uhr

Halka

Stanislaw Moniuszko

Łukasz Borowicz (Dirigent)
Mariusz Treliński (Regie)
Erwin Ortner (Chorleitung)

Jontek Piotr Beczała
Halka, ein Bauernmädchen Corinne Winters
Stolnik Alexey Tikhomirov
Zofia, seine Tochter Natalia Kawałek
Janusz, ihr Verlobter Tomasz Konieczny
Dziemba, Haushofmeister Lukas Jakobski

ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Arnold Schoenberg Chor

Musikverein, goldener Saal | Uhr

Wiener Philharmoniker

Andris Nelsons (Dirigent)

 

Voraufführung Neujahrskonzert

Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Wiener Konzerthaus | Uhr

Wiener Symphoniker - fakultativ

Gianandrea Noseda (Dirigent)
Lise Davidsen (Sopran)
Anna Maria Chiuri (Mezzosopran)
Russel Thomas (Tenor)
Michael Volle (Bass)

Wiener Symphoniker
Wiener Singakademie

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 9 d-Moll Op. 125

Wiener Staatsoper | Uhr

Die Fledermaus

Johanna Strauß

Nicholas Carter (Dirigent)
Otto Schenk (Regie)

Gabriel von Eisenstein Herbert Lippert
Rosalinde Regine Hangler
Frank Hans Peter Kammerer
Prinz Orlofsky Zoryana Kushpler
Alfred, ein Tenor Jörg Schneider
Dr. Falke Rafael Fingerlos
Adele Maria Nazarova
Frosch Peter Simonischek

Orchester der Wiener Staatsoper
Chor der Wiener Staatsoper

Reiseleistungen
  • 4 Übernachtungen im 5-Sterne-Luxushotel „Bristol Vienna“ im Zentrum von Wien (Zimmerkategorie: Executive; ca. 35 qm)
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Eintrittskarte für die Oper „Halka“ am 29.12.2019 im Theater an der Wien
  • Eintrittskarte für das Konzert mit den Wiener Philharmonikern am 30.12.2019 im Musikverein („Goldener Saal“)
  • Eintrittskarte für die Operette „Die Fledermaus“ am 01.01.2020 in der Wiener Staatsoper
  • Silvesterdinner (4-Gang-Menü mit Weinbegleitung und Live-Musik) im Luxushotel „Bristol“
  • 1 Mittagessen inkl. Wein, Wasser im Restaurant „Plachutta“ in Wien
  • 2 Opernaperitifs inkl. Wein, Canapés im Hotel
  • Stadtrundgang „Musikalisches Wien“
  • Sonderführung im Kunsthistorischen Museum
  • Transfers und Rundfahrten mit modernem Reisebus lt. Programm
  • Qualifizierte, örtliche PALCO REALE-Reiseleitung in Wien
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reiseführer Wien


Das Konzert mit den Wiener Symphonikern am 30.12.2019 um 20.00 Uhr kann fakultativ ab 95,-€ Aufpreis pro Person dazugebucht werden.

Reisetermin
( )
Ihr Hotel: Hotel Bristol Wien

Wiens Ruf als Mekka der klassischen Musik, des Theaters und der Oper zieht Besucher aus aller Welt in die Hauptstadt. Die über 100-jährige Geschichte des Hotel Bristol und die ideale Lage im Stadtzentrum gleich neben der Wiener Staatsoper mit atemberaubenden Blick zum Opernhaus sorgen für einen authentischen Aufenthalt. Insgesamt 140 geräumige Gästezimmer, darunter 18 Suiten, verzaubern mit einer Jugendstileinrichtung, Fin-de-Siècle-Akzenten und echten Antiquitäten. Hier sorgt die Mischung aus zeitloser Eleganz und modernsten Annehmlichkeiten für einen luxuriösen und gleichzeitig gemütlichen Aufenthalt. Die Bristol Bar ist ein gemütliches Refugium, das ideal für einen Aperitif vor der Oper geeignet ist. Den Feinschmeckern kann man die gehobene Küche des bekannten Restaurants Korso empfehlen.

Silvester in Wien

(5 Tage)