Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Gruppenreisen

Sommer in Hamburg

(4 Tage)
"Ein deutsches Requiem" mit Teodor Currentzis in der Elbphilharmonie – "Eugen Onegin" in der Hamburgischen Staatsoper – Übernachtung im neuen Hideaway "The Fontenay" – Ausflug in die romantische Stadt Lüneburg

„Einen Dirigentenstab nehme ich nicht in die Hand – das wäre wie eine geliebte Frau mit Krücken zu umarmen“ oder „Als ich MusicAeterna gründete, habe ich nicht nur die Besten der Besten berufen. Ich holte Gleichgesinnte. Solche, die die Proben nicht auf Gongschlag verlassen und sich danach ihren eigenen Dingen widmen. Ich brauche Menschen, die Tag und nacht über Musik nachdenken, auch wenn sie eventuell etwas weniger präzise und streng spielen als einige ihrer Kollegen – gleichgültige Techniker.“ Zwei Zitate von Dirigenten-Shootingstar Teodor Currentzis, die zeigen, was für ein besessener Arbeiter er ist, mit einer geradezu spirituellen Mission. Currentzis gilt als einer der aufregendsten Musiker der Gegenwart. Manche halten ihn für den zurzeit „am heißesten gehandelten Dirigenten“ – ein Ausnahmetalent, das die Klassikwelt zugleich begeistert und entzweit. Große Chorwerke sind die Spezialität des griechisch-russischen Rebellen, der von seiner Wirkungsstätte im abgelegenen russischen Perm aus seit Jahren die Kulturszene aufmischt. Auch wenn Brahms „deutsches Requiem“ zu den meist gespielten Requien gehört, Teodor Currentzis wird auch aus diesem Meisterwerk neue Facetten herausschälen – das ist garantiert. Den Besuch in einer der schönsten Städte der Welt krönt der Aufenthalt im neuen Hideaway der Elb-Metropole: Das 5-Sterne-Superior-Hotel „The Fontenay“ an der Hamburger Außenalster. Moin, Moin in Hamburg!

 

1. Tag | Montag, 03.06.2019
Individuelle Anreise nach Hamburg. Um 16.00 Uhr Treffpunkt mit unserem örtlichen PALCO REALE-Gastgeber im neuen 5-Sterne-Superior-Hotel „The Fontenay“. Nach einem Glas Sekt zur Begrüßung fahren wir zum Hafen. Dort wartet das ehemalige Lotsenboot „Marxen“ auf uns, ein waschechtes Stück Hamburger Geschichte. Der Hamburger Hafen kennt keine Ruhezeiten. Rund um die Uhr bringen und holen die Seeschiffe Container, Autos, Stückgut und andere Waren. Zahlreiche Schiffe fahren durch die Hafenbecken und über die Elbe, vorbei an den Docks mit trocken liegenden Seeschiffen. Auf unserer ca. 1-stündigen Fahrt elbabwärts nach „Teufelsbrück“ können wir dieses Geschehen unmittelbar erleben. Der Kapitän kennt die Namen der Schiffe, ihren Heimat hafen und die Ladung. Sachkundig erklärt er alles, während wir sicher und bequem vom Schiff aus den Ausblick genießen. Während unserer Elbfahrt durch den Hamburger Hafen werden wir von einem „Hamburger Original“ musikalisch unterhalten. Von „Teufelsbrück“ fahren wir mit dem Bus weiter zum Welcome-Dinner ins 5-Sterne-Hotel „Louis C. Jacob“. Das 5-Sterne-Hotel befindet sich genau dort, wo die Hansestadt am schönsten ist: an der weltberühmten Elbchaussee, mit unverbautem Blick auf die Elbe. Der Weg dorthin gleicht einer Sightseeing-Tour. Patriziervillen und Anwesen säumen Hamburgs Prachtmeile. Genießen Sie im „Louis C. Jacob“ die leichte und frische Küche in einer der besten Adressen für Feinschmecker in Hamburg. Nach dem Abendessen Transfer zurück zum Hotel.

 

2. Tag | Dienstag, 04.06.2019
Elbe und Alster prägen das Fühlen und Denken der Hamburger. Wer ist die Schönste im ganzen Land? Die Elbe haben wir gestern kennengelernt, heute lockt uns die Alster. Von einem gemütlichen Alster schiff aus wollen wir einen besonders schönen und romantischen Teil der Hamburger Alster entdecken. Das Schiff gleitet ruhig und gemächlich über die Außenalster und dann durch schmale Kanäle, vorbei an urwüchsigen Ufer partien und gepflegten Stadtvillen reicher Hamburger. Nach der ca. 2-stündigen Rundfahrt individuelles Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Um 17.30 Uhr treffen wir uns im Hotel zu einem Konzertaperitif mit feinen Canapés, bevor wir zum ersten musikalischen Höhepunkt unserer Reise aufbrechen. Wir treffen rechtzeitig in der Elbphilharmonie ein, um ausreichend Zeit zum Schauen, Staunen und Genießen zu haben. Brahms deutsches Requiem zählt unbestritten zu den Schlüsselwerken der Oratoriengeschichte. Der Chor ist, als Stimme der Gemeinschaft, fast pausenlos Träger des musikalischen Geschehens und der MusicAeterna-Chor, den wir heute Abend hören, gehört unter der Leitung von Teodor Currentzis zu den aktuell besten Gesangsensembles der Welt. Was für ein Fest! Das Konzert mit dem „Mahler Chamber Orchestra“ unter der Leitung von Teodor Currentzis im großen Saal der Elbphilharmonie beginnt um 20.00 Uhr.

 

3. Tag | Mittwoch, 05.06.2019
Nach dem Frühstück unternehmen wir heute einen Tagesausflug nach Lüneburg (Entfernung Hamburg – Lüneburg: ca. 45 km). Die über 1050 Jahre alte Stadt zwischen Hamburg und Hannover ist eine der bezauberndsten Städte Norddeutschlands. Ihre historische Architektur im Stil der Backsteingotik steht im reizvollen Gegensatz zu dem quirligen, jungen Stadtleben. Berühmte Persönlichkeiten erkannten schon früh die Reize der Stadt an der Ilmenau. Herman Löns, Heinrich Heine und Johann Sebastian Bach prägten mit ihrer Arbeit die Stadt mit. Während eines Stadtrundgangs erleben wir das charmante, mittelalterliche Flair der prächtigen Kaufmannshäuser und genießen das gemütliche Ambiente in der Stadt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bleibt noch ein wenig Zeit, die romantische Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Am Nachmittag Rückfahrt nach Hamburg zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Liebe auf den ersten Blick, verpasste Chancen, Leichtsinn, tödliche Eifersucht und vor allem zu späte Einsicht sind die Themen, mit denen Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“ uns in ihren Bann zieht. Die junge Tatjana verliebt sich in Eugen Onegin und gesteht ihm entgegen aller Konvention ihre Liebe. Als dieser vorgibt, dass die Ehe nichts für ihn sei, heiratet sie überstürzt Fürst Gremin. Nach vielen Jahren treffen sich Tatjana und Onegin wieder, aber das späte gegenseitige Eingeständnis ihrer Liebe bringt sie nicht mehr zusammen. „Eugen Onegin“, neben „Pique Dame“ Tschaikowskijs bekannteste Oper, gehört zugleich zu seinen schönsten Bühnenwerken überhaupt. Ein Operngenuss für alle Sinne! Die Oper „Eugen Onegin“ beginnt um 19.00 Uhr.

 

4. Tag | Donnerstag, 06.06.2019
Heute heißt es (leider) schon wieder Abschiednehmen von Hamburg. Nach dem Frühstück Zeit zur freien Verfügung und individuelle Abreise.

 

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

Elbphilharmonie (Großer Saal) | Uhr

Mahler Chamber Orchestra

Teodor Currentzis (Dirigent)

Nadezhda Pavlova (Sopran)
Wiebke Lehmkuhl (Alt)
Dimitris Tiliakos (Bariton)

MusicAeterna chorus of Perm Opera

Morton Feldman
Madame Press died last week at ninety

Johannes Brahms
Rhapsodie für eine Altstimme, Männerchor und Orchester op. 53

Ein deutsches Requiem op. 45

Hamburgische Staatsoper | Uhr

Eugen Onegin

Peter I. Tschaikowsky

Nathan Brock (Dirigent)
Adolf Dresen (Regie)

Larina Katja Pieweck
Tatjana Ruzan Mantashyan
Olga Nadezhda Karyazina
Filipjewna Marta Swiderska
Eugen Onegin Bo Skovhus
Wladimir Lenski Oleksiy Palchykov
Fürst Gremin Paata Burchuladze
Ein Hauptmann Shin Yeo
Saretzki Ang Du
Triquet Jürgen Sacher

Chor der Hamburgischen Staatsoper
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

 

Reiseleistungen
  • 3 Übernachtungen im neuen 5-Sterne-Superior-Hotel „The Fontenay“ in Hamburg (Zimmerkategorie: Fontenay Deluxe-Zimmer)
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Eintrittskarte (1. Kat.) für das Sinfoniekonzert in der Elbphilharmonie (Großer Saal) am 04.06.2019
  • Eintrittskarte (Parkett) für die Oper „Eugen Onegin“ in der Hamburgischen Staatsoper am 05.06.2019
  • Welcome-Dinner (4-Gang-Menü inkl. Aperitif und begleitende Weine) im Hotel „Louis C. Jacob“ an der Elbchaussee
  • Konzertaperitif mit Wein und Canapés im Hotel
  • Mittagessen (3-Gang-Menü inkl. Wein/Wasser) in Lüneburg
  • Opernaperitif mit Wein und Canapés in der Hamburgischen Staatsoper
  • Barkassenfahrt auf der Elbe
  • Kanalfahrt auf der Alster
  • Tagesausflug nach Lüneburg
  • Transfers und Rundfahrten mit modernem Reisebus lt. Programm
  • Örtlicher PALCO REALE-Reiseleiter in Hamburg lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Reiseführer Hamburg
Reisetermin
( )
Ihr Hotel: The Fontenay

1816 erwarb der Hamburger Schiffsmakler John Fontenay das einzigartige Grundstück am Ufer des Alstersees, auf dem heute - im Herzen der Stadt - das 5-Sterne-Luxushotel "The Fontenay" entsteht. Anfang 2017 wird das Luxushotel "The Fontenay", das einzige 5-Sterne-Superior-Hotel in Hamburg, an der Außenalster im Stadtteil Rotherbaum eröffnen und an der Spitze der deutschen Luxushotellerie stehen. Investor Klaus-Michael Kühne will das Hotel mit Sternerestaurant zum besten Hotel Deutschlands und einem der besten Hotels in Europa machen. "The Fontenay" wird 131 Gästezimmer und Suiten bieten. Die Zimmer haben eine Größe von mindestens 43 Quadratmetern. Für weiteren Luxus sorgt der Wellnessbereich: Schwimmen mit Alsterblick und ein Gourmet-Restaurant. Lakeside Luxury in seiner schönsten Form.

Elbphilharmonie

(4 Tage)