Zurück zur Übersicht

Musikreisen | Individualreisen

Unsere Elbphilharmonie-Reiseangebote

buchbar ab 1 Person

| (3 Tage)
ab 545,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

Academy of St Martin in the Fields

Besetzung

Tomo Keller (Violine und Leitung), Jan Lisiecki (Klavier)

Ludwig van Beethoven, Ouvertüre zu »Die Geschöpfe des Prometheus« op. 43, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19

Ludwig van Beethoven, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

| (3 Tage)
ab 545,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

Orchestre Philharmonique de Radio France

Besetzung

Mikko Franck (Dirigent), Sol Gabetta (Violoncello)

Paul Dukas, L'apprenti sorcier (Der Zauberlehrling)

Mieczysław Weinberg, Konzert für Violoncello und Orchester c-Moll op. 43

Richard Strauss, Tod und Verklärung / Tondichtung für großes Orchester op. 24

Maurice Ravel, La valse / Poème chorégraphique pour Orchestre

| (4 Tage)
ab 1.295,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

Die Fledermaus

Johann Strauß (Sohn)

Besetzung

Manfred Honeck (Dirigent), Michael Sturminger (Konzeption)

Gabriel von Eisenstein Bo Skovhus, Rosalinde Simona Šaturová, Dr. Falke Michael Nagy, Dr. Blind Kresimir Spicer, Adele Katharina Konradi, Ida Theresa Dlouhy

NDR Elbphilharmonie Orchester, NDR Chor

Infos zum Musikprogramm

Die Fledermaus

Johann Strauß (Sohn)

»Die Fledermaus« ist DAS Stück für einen vergnügten musikalischen Silvester- oder Neujahrsabend. Der Operettenklassiker um die champagnerselige Festgesellschaft beim Prinzen Orlofsky kommt nun erstmals in die Elbphilharmonie. Am Dirigentenpult des NDR Elbphilharmonie Orchesters steht dabei jemand, der sich mit der Wiener Operette bestens auskennt: Manfred Honeck debütierte mit der »Fledermaus« einst an der Wiener Volksoper. Mittlerweile hat der ehemalige Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart und aktuelle Chefdirigent des Pittsburgh Symphony Orchestra das Stück dutzende Male an verschiedenen Häusern interpretiert. Zusammen mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, einer Riege erlesener Sänger-Darsteller und dem NDR Chor spürt er nun auch in Hamburg der »verantwortungslosen Heiterkeit« nach, die »ein Bild unserer realen Verkehrtheiten ahnen lässt« (Karl Kraus). Na dann: Prosit Neujahr!

| (3 Tage)
ab 545,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

Münchner Philharmoniker

Besetzung

Valery Gergiev (Dirigent)

Igor Strawinsky, Funeral Song op. 5

Nikolai Rimski-Korsakow, Suite aus »Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch und der Jungfrau Fewronija«

Dmitri Schostakowitsch, Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43

| (3 Tage)
ab 595,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

Berliner Philharmoniker

Besetzung

Yannick Nézet-Séguin (Dirigent)

Claude Debussy, La mer / Drei sinfonische Skizzen

Sergej Prokofjew, Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

| (3 Tage)
ab 575,– € p.P.

Musikprogramm am


Hamburgische Staatsoper, Uhr

Fidelio

Ludwig van Beethoven

Besetzung

Kent Nagano (Dirigent), Georges Delnon (Regie)

Don Fernando Kartal Karagedik, Don Pizarro Jochen Schmeckenbecher, Florestan Eric Cutler, Leonore Simone Schneider, Rocco Wilhelm Schwinghammer, Marzelline Katharina Konradi, Jaquino Sascha Emanuel Kramer

Philharmonisches Orchester Hamburg, Chor der Hamburgischen Staatsoper

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Besetzung

Kent Nagano (Dirigent), Lydia Teuscher (Sopran), Marie-Sophie Pollak (Sopran), Sebastian Kohlhepp (Tenor), Dominik Köninger (Bass)

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, ChorWerk Ruhr

Pierre Boulez, Rituel / In memoriam Bruno Maderna

Wolfgang Amadeus Mozart, Große Messe c-Moll KV 427

| (3 Tage)
ab 495,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie, Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester

Besetzung

Paavo Järvi (Dirigent), Hanna-Elisabeth Müller (Sopran)

NDR Elbphilharmonie Orchester

Alban Berg, Sieben frühe Lieder

Anton Bruckner, Sinfonie Nr. 2 c-Moll / Erstfassung

| (3 Tage)
ab 495,– € p.P.

Musikprogramm am


Elbphilharmonie (Großer Saal), Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester

Besetzung

Andris Poga (Dirigent), Christian Tetzlaff (Violine)

György Ligeti, Konzert für Violine und Orchester

Pēteris Vasks, Musica appassionata

Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105

«

Elbphilharmonie erleben

Auf nach Hamburg: Die Elbphilharmonie hat am 11.1.2017 eröffnet!

Mitten in der Elbe auf einem historischen Kaispeicher, der bis gegen Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakao, Tee und Tabak genutzt wurde, thront das neue Wahrzeichen der Stadt. Er bildet das Fundament für 200.000 Tonnen Kultur: Die Glasfassade verwandelt den aufgesetzten Baukörper der Elbphilharmonie mit 110 m Gesamthöhe in einen riesigen Kristall mit immer wieder neuem Erscheinungsbild.

Der neue Konzertsaal, das Herzstück der Elbphilharmonie, ist zugleich eine der spannendsten baulichen Herausforderungen Europas: Ein Konzertsaal von Weltklasse auf einer Höhe von 50 Metern mit 2.100 Plätzen, der aus Schallschutzgründen vom restlichen Gebäude entkoppelt ist.

Aufwendiger dürfte weltweit kaum an der Akustik eines Konzertsaales gefeilt worden sein. Neben der besonderen Geometrie der Konzerthalle, deren Zuschauerränge nach dem Vorbild eines Weinberges mit vielen Terrassen rund um das Orchester gebaut sind, und den verwendeten Materialien ist auch die Oberflächenstruktur, die so genannte „Weiße Haut“, einzigartig.


Das Ziel: Die Musik soll hier noch schöner klingen als auf CD … Die Elbphilharmonie wird ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Musik und der einzigartigen Lage am Hafen. Auf nach Hamburg!